Eine schlüssellose Zutrittskontrolle ist eine tolle Sache. Auch im privaten Wohnungsbau liegen die Vorteile einer Fingerscan-Lösung für Haupt- und Nebeneingänge, sowie Garagen oder Anbauten klar auf der Hand. Ein System wie eKey im Smart Home bietet nicht nur deutlich erhöhten Komfort, sondern auch ein Plus an Sicherheit.

eKey im Smart Home: Ihr Finger, Ihr Schlüssel

Zusammen mit meinen beiden lieben Freunden und Kollegen, Sepp und Torsten, hatte ich das Vergnügen, das eKey-System im Rahmen eines 2-tägigen  Basis-/Expertenworkshops intensiv kennenlernen zu dürfen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wir alle waren von der Qualität, Funktionalität und Flexibilität der eKey-Produkte begeistert.

In Kombination mit einem Motorschloss (vollmotorisch oder halbmotorisch) stellt ein Fingerscanner (auch Fingerprint genannt), die ideale Lösung zur intelligenten Zutrittskontrolle dar:

  • Ihren Finger können Sie nicht vergessen, ganz im Gegensatz zu Schlüssel, Code oder Transponder
  • verschiedene Finger können verschiedene Aktionen auslösen (Tür öffnen, Alarmanlage aktivieren/deaktivieren, Garage öffnen, Beleuchtung schalten, Panik-Funktion, …)
  • eindeutige Identifizierung
  • Benutzer-spezifische Konfiguration, Unterscheidung unterschiedlicher Personen
  • zeitabhängige Freigaben
  • Protokollierung

Die Systeme von eKey (www.ekey.net), Europas Nr. 1 bei Fingerprint-Zutrittslösungen, bieten all diese Vorteile, in Kombination mit ausgeklügelter Sicherheitstechnik und ansprechendem Design.

eKey und KNX: flexible Anbindung

Das eKey im Smart Home lässt sich vorbildlich an ein bestehendes KNX-System anbinden. Dazu dienen zwei optionale Erweiterungsmodule:

  • der neue eKey KNX-Konverter: direkt über die ETS programmierbar
  • der eKey LAN-Konverter: Anbindung an Fremdsysteme über das UDP-Protokoll

Die eKey Produktpalette bietet eine Vielzahl an Geräten für unterschiedliche Einbau-Varianten (Unterputz, Aufputz, Integration in Türgriff, …) und unterstreicht damit auch den designtechnisch hohen Anspruch.

eKey im Smart Home: ekey Integra
ekey Integra

eKey Sicherheit

Bei der Entwicklung des eKey-Systems wurde höchsten Wert auf das Thema Sicherheit gelegt. Sehr schön werden die Fragen zum Thema Sicherheit in einer kleinen Broschüre diskutiert, die Sie hier herunterladen können: Wie sicher ist eine ekey Fingerprint-Zutrittslösung?

Planung: eKey im Smart Home

Als offizieller eKey-Partner freue ich mich, Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer persönlichen eKey Zutrittslösung zu unterstützen. Mit seinen drei Produktpaletten eignet sich das eKey System für alle Gebäudearten:

  • eKey Home: Einfamilienhaus/Wohnung
  • eKey Multi: Einfamilienhaus mit mehreren Zugängen
  • eKey Net: Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Bürogebäude, Zweckbau, Industrie

Bitte kontaktieren Sie mich jederzeit gerne, für Ihr persönliches eKey im Smart Home.

eKey Partner Stefan Heinle

eKey im Smart Home
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Falls ja, würde ich mich freuen wenn Sie ihn teilen. Vielen Dank!
Markiert in:            

4 Gedanken zu „eKey im Smart Home

  • 8. Juni 2017 um 8:21
    Permalink

    Hi.

    Habe mich vor ein paar Wochen Fingerprint und Garagen mit Schlupftüre beschäftigt und bin leider zu keinem Ergebnis gekommen.
    Also ich würde gerne die Schlupftüre mittels ekey öffnen, ist da was bekannt wie man das lösen könnte???

    LG

    Antworten
    • 8. Juni 2017 um 13:25
      Permalink

      Hallo Johannes,

      ja, das sollte eigentlich kein Problem sein. Du brauchst bei der Tür entweder ein Motorschloss oder einen E-Öffner, welchen du elektrisch öffnen kannst. Das Steuergerät des eKey-Systems besitzt Relais-Ausgänge, welche die elektrische Öffnung betätigen. Dem Steuergerät gibst du vor, mit welchen Fingern welche Aktion zu welchen Zeiten geschaltet werden sollen.
      Das Relais könnte aber auch auf einen Steuereingang am Garagentor-Motor geschaltet sein.

      Das alles funktioniert schon nativ mit eKey, eine Kopplung an KNX ist dazu noch nicht notwendig.
      Viele Grüße,
      Stefan

      Antworten
      • 12. Juni 2017 um 8:21
        Permalink

        Guten Morgen
        Das Problem ist, dass Garagentorhersteller (Hörmann, Lindpoitner, Entrematic, …) bei der Schlupftüre kein Motorschloss anbieten und von einem Fingerprint auf der Schlupftüre braucht man dann gar träumen.
        Würde mich gerne eines bessere belehren lassen 🙂

        LG

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.