Heimautomation mit KNX, DALI, 1-Wire und Co. als E-Book

E-Book: Heimautomation mit KNX, DALI, 1-Wire und Co.
Das große Heimautomations-Buch als E-Book

Das gedruckte Buch macht mit seinen 2,2 kg und dem 7 cm breiten Buchrücken natürlich eine tolle Figur im Regal. Wenn Sie es gerne etwas leichter und mobiler hätten, ist das E-Book bestimmt eine hervorragende Alternative. Von besonderem Vorteil der elektronischen Form ist das verlinkte Inhaltsverzeichnis, sowie der verlinkte Index und die Verweise im Text. Darüberhinaus wirken die ca. 800 Abbildungen in Farbe noch eine Stufe besser verständlich. Mit der Such-Funktion Ihres Anzeige-Programms finden Sie den gewünschten Inhalt zudem schnell und präzise.

Die Möglichkeit, Shell-Kommandos aus dem Buch direkt in eine Shell zu kopieren, erleichtert zudem den Nachbau der im Buch vorgestellten Praxis-Realisierungen.

Das E-Book zum Herunterladen steht in folgenden Formaten zur Verfügung:

  • PDF (64 MB)
  • EPUB (170 MB)
  • MOBI (310 MB)
  • sowie als Onlinebuch

Sie können die elektronische Version direkt beim Rheinwerk-Verlag beziehen:

Heimautomation mit KNX, DALI, 1-Wire und Co.

Falls Sie die Buchbeschreibung noch nicht kennen, hier finden Sie den entsprechenden Beitrag. Sehen Sie sich gerne auch die zahlreichen Leserstimmen an. Das vollständige Inhaltsverzeichnis steht ebenfalls als Download zur Verfügung.

Aus dem Inhalt

  • Alle wichtigen Grundlagen: Elektrik, intelligente Gebäudetechnik, Bussysteme, Vernetzung, Programmierung, Administration von Linux-Systemen
  • der rote Faden durch die Planung: Konzepte, Standards, Vorgehensweisen, Beispiele, Masterplan
  • Benötigte Werkzeuge und Materialien
  • Komplette Ausstattung: Sensoren, Aktoren, Antriebe, Schnittstelle, Gateways, Logik-Maschinen u. v. m.
  • Automatisierungs-Software: ETS, Home Server Experte
  • kostenlose Multimedia-Projekte: Kodi, MPD, TV-Headend u. v. m.
  • Video-Server/Clients, Multi-Room-Audio, Heimkino und Netzwerk aufbauen
  • Kostenlos automatisieren: eibd/knxd, linknx, 1-Wire Filesystem (OWFS), OpenHAB, FHEM, SmartHome.py
  • Visualisierung/Steuerung: per Raum-Controller, Touch-Panel PC, Smartphone oder Web-Browser
  • Heimsicherheit mit Alarmanlage, Kameras und Zutrittskontrolle
  • Telefon, Türkommunikation, intelligente Haushaltsgeräte, Smart Metering u. v. m. einbinden
  • leistungsstarkes Smart-Metering System in Eigenbau
  • Geldwerte Einkaufstipps und sofort einsetzbare Praxislösungen

E-Book: Die Vorteile

Die Dateien sind DRM-frei, mit personalisierter digitaler Signatur. Drucken, Copy & Paste sowie Kommentare sind zugelassen. Abbildungen sind in Farbe, das Inhaltsverzeichnis, der Index und die Verweise im Text sind selbstverständlich verlinkt. Generelle Informationen zu den E-Books des Rheinwerk-Verlags finden Sie hier

Ihre Meinung?

Sind Sie ein überzeugter Nutzer der elektronischen Buchform? Haben Sie Fragen zum E-Book oder besitzen Sie es bereits und würden gerne ein Feedback geben? Ich freue mich über Ihren Kommentar und natürlich über Anregungen. Nutzen Sie das Kommentarfeld am unteren Rand dieses Blog-Beitrags.

Ihr Stefan Heinle

E-Book: Das Heimautomations-Kompendium
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Falls ja, würde ich mich freuen wenn Sie ihn teilen. Vielen Dank!
Markiert in:    

6 Gedanken zu „E-Book: Das Heimautomations-Kompendium

  • 11. Mai 2016 um 7:44
    Permalink

    Hallo Philipp,
    vielen Dank für das Lob, freut mich wirklich sehr. Es ist außerdem immer sehr interessant zu wissen, wie die Leser mit dem elektronischen Medium zurechtkommen.
    Ich sehe es eigentlich sehr ähnlich, eine Bundle-Version (Buch/EBook) wäre toll und ich bin mir sicher, der Rheinwerk-Verlag würde das auch so anbieten. Ich meine aber verstanden zu haben, warum ein preisgünstigeres Paket aus beidem rechtlich auf sehr dünnem Eis steht. Denn damit würde ja indirekt die Buchpreisbindung unterlaufen werden, was in Deutschland nicht erlaubt ist.

    Ich freue mich au jeden Fall aber, dass die Heimautomations-Welt einen neuen KNX-Anhänger begrüßen darf.

    Antworten
  • 10. Mai 2016 um 23:46
    Permalink

    Gratulation zu diesem Buch! Es ist definitiv sein Geld wert für jeden, der sich mit „Smart Home“/Heimautomatisierung auseinandersetzt oder das vorhat. Durch die vielen Tipps kann man sich den Buch-Kaufpreis mehrfach bei der Heimautomatisierung sparen und gleichzeitig teure Planungsfehler vermeiden.

    Ich bin inzwischen auch der Meinung des Autors, dass KNX als Basis der Heimautomation bei der aktuellen Marktsituation am meisten Sinn macht. KNX ist aber kein offener Standard nach meiner Definition da man nicht an der proprietären Software ETS (für ausschließlich Windows) vorbeikommt um das ganze zu konfigurieren/“parametrisieren“. Ich halte das nicht für ideal in Sachen Zukunftssicherheit, auch wenn derzeit viele Firmen dahinterstehen.

    Zum Medium: Ich habe die elektronische Version aber hätte definitiv ein Bundle gekauft, auch wenn es teurer gewesen wäre wenn der Verlag eines angeboten hätte. Die Argumente vom Verlag https://www.rheinwerk-verlag.de/buch-mit-e-book/ hab ich gelesen, sehe hier aber trotzdem Lösungsmöglichkeiten, z.B. Anbieten eines teureren Bundles beim Verlag selbst. Positiv ist hervorzuheben ist, dass das digitale Buch nur mit „Wasserzeichen“ (also ohne DRM) versehen ist. Ganz negativ finde ich, dass mir die Lizenz (trotz fast gleichem Preis des Papierbuchs) deutlich weniger Rechte einräumt als ich mit dem Papierbuch hätte. Ich darf es nur für mich nutzen, also z.B. nicht meiner Frau zum Lesen leihen. Technisch ist das PDF sehr gelungen. Das epub ist für den Tolino Vision 2 halbwegs OK (warum nur halbwegs: die Bilder sind kleine Voransichten die beim Drauftippen größer werden sollten, es aber beim Tolino nicht tun, was aber eher am Tolino liegt als am epub; die vielen Seiten die außer dem Wasserzeichen leer sind stören etwas weil man noch mehr Blättern muss als man eh schon muss und mache Tabellen sind einfach zu groß für den Tolino).

    Zusammenfassung: Kaufempfehlung
    [aber bei der elektronischen Version drauf achten ob man mit der äußert restriktiven Nutzungslizenz leben kann]

    Antworten
  • 19. März 2016 um 11:11
    Permalink

    Ja, da kann ich dir nur zustimmen, ist eine verkorkste Situation zwischen Steuerrecht und Buchpreisbindung. Schwer nachvollziehbar. Ich verstehe dass die Verlage diesbezüglich nichts riskieren aber somit hat der Endverbraucher eben leider nicht die Möglichkeit zu einem günstigen Bundle-Preis.

    Antworten
  • 6. März 2016 um 8:09
    Permalink

    Guten Morgen,

    danke für den Kommentar, den ich gut nachvollziehen kann. Ich hätte auch gerne einen Bundle-Preis gehabt und der Verlag hat dieses früher auch immer angeboten. Vor einiger Zeit waren die E-Books sogar kostenlos beim Kauf der gedruckten Bücher dabei.
    Leider dürfen die deutschen Verlage das inzwischen nicht mehr. Der Grund dafür ist eine Kombination aus der gesetzlichen Buchpreisbindung und den unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen für Buch und E-Book. Unter folgendem Link ist das noch genauer erklärt:
    https://www.rheinwerk-verlag.de/buch-mit-e-book/
    Die Information löst das Problem zwar leider nicht, aber hilft vielleicht ein bisschen, die Zwickmühle zu verstehen.
    Beste Grüße, Stefan

    Antworten
    • 19. März 2016 um 10:31
      Permalink

      Sehr schade. „Spannend“ finde ich ja, dass das eBook finanzrechtlich als elektronisches Produkt eingestuft wird, für das 19% abgeführt werden müssen, sonst aber als Buch der Buchpreisbindung unterliegt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das irgendwann einmal ändert.

      Antworten
  • 5. März 2016 um 21:43
    Permalink

    Ich habe mir die Papierversion gekauft, weil die auf der Baustelle sicherlich leichter zu handhaben ist. Ein wenig bereut habe ich die Entscheidung aber wegen der Abbildungen, die in Farbe sicher besser verständlich gewesen wären.
    Schade finde ich, das Rheinwerk nicht das Modell von Manning Publications anwendet, wo es zur Papierversion das eBook günstig oder ganz ohne Aufpreis dazu gibt (s. https://www.manning.com/ebooks#section-why-buy-from-manning.com).
    Nur für die farbigen Bilder noch einmal den vollen Preis auszugeben erscheint dann doch etwas übertrieben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.